28.09.2017

 

Niklas Neuffer aus dem Verein hält am 04.10.2017 um 19.30 Uhr im Sitzungssaal des Ilshofener Rathauses einen Vortrag über den Verein und die Spendenfahrt 2017. Dazu seine Einladung:

"Eingeladen sind alle Interessierten, von jung bis alt. Jeder der das Projekt unterstützt hat, von dem Projekt gehört hat oder einfach nur interessiert ist. Der Vortrag wird ca. eine Stunde dauern. Mit vielen Bildern und einigen Informationen möchte ich den Verein "Drive to Help e.V." vorstellen und vor allem die Fahrt und meine Erlebnisse den Zuhörern näher bringen. Abschließend gibt es noch Zeit für eine Fragerunde zu allem Ungeklärten."


28.09.2017

 

Dr. Kölblin von der Hausärztlichen Gemeinschaftspraxis Dres. Köllner / Kölblin in Teningen hat uns ein funktionstüchtiges Ultraschallgerät gespendet, das in der ASB Klinik in Gambia eingesetzt werden wird. Das Bild unten zeigt die Übergabe des Gerätes durch Dr. Kölblin am 21.09. an Jutta vom Drive to Help e.V.. Außerdem war Dr. Kölblin so freundlich und hat in der Gemeinschaftspraxis einen Spendenaufruf für die Weihnachtsfahrt 2017 ausgehängt. Vielen herzlichen Dank!


28.09.2017

 

Am Tag des Helfers in Kollnau waren Silvia, Jutta, Frank, Thomas und Jens vor Ort und haben den Verein und die geplante Weihnachtsfahrt nach Gambia vorgestellt. Der DRK Ortsverein Kollnau, die Freiwillige Feuerwehr Waldkirch Abteilung Kollnau und der DLRG Kollnau hatten den Tag zu Gunsten des Drive to Help e.V. ausgerichtet. Es wurden über 150 € an Spenden eingenommen und Kontakte für weitere medizinische Hilfsgüter geknüpft. Auch der neue Krankenwagen für die ASB Klinik war neu mit Sponsoren beklebt vor Ort.


20.09.2017

 

Am Wahlsonntag den 24.09. findet der Tag des Helfers in Kollnau statt, der vom Ortsverein Kollnau des DRK, der Freiwilligen Feuerwehr Waldkirch Abteilung Kollnau und der DLRG Kollnau organisiert wird. Von 11.30 bis 15 Uhr wird am Rathaus Kollnau unter Anderem eine Fahrzeugweihe, eine Show-Übung, Info-Stände, Musik und Verpflegung für das leibliche Wohl geboten. Der gesamte Erlös geht an unseren Verein zur Unterstützung der ASB Klinik in Gambia. Deshalb freuen wir uns sehr über alle Besucher!

 

Hier finden Sie zwei Links zur Veranstaltung auf facebook und auf der Seite der Freiwilligen Feuerwehr:

Tag des Helfers - Facebook

Tag des Helfers - Freiwillige Feuerwehr


30.07.2017

 

Jens und Julian waren Anfang dieser Woche bei Familie Rees in Malterdingen zur Übergabe einer Spende. Unzählige unbekannte Menschen haben unserem Verein in Form von Leergutbons zusammen circa 600 Euro gespendet, wozu noch einmal 300 Euro von der Familie Rees kommen. Wir freuen uns unglaublich und möchten allen Spendern von ganzem Herzen für ihre Großzügigkeit danken!


17.07.2017

 

In der Badischen Zeitung erschien am letzten Samstag ein interessanter Artikel über die aktuelle politische und gesellschaftliche Situation in Gambia. Autorin Judith Altrogge ist dazu nach Gambia gereist und beschreibt die Schwierigkeiten, die auf dem aktuellen Weg zu einem umfassenden politischen Wandel überwunden werden müssen.


11.05.2017

 

Am Dienstag den 30.05. um 19 Uhr s.t. werden die Vereinsmitglieder Benedikt und Julian einen Vortrag im Hörsaal der Virologie in der Uni Freiburg halten. Auch hier sind alle Interessierten herzlich eingeladen sich über unser langfristiges Hilfsprojekt für die ASB Health Clinic in Gambia zu informieren und den beiden Fragen zu stellen.

 

 

Download
Flyer Vortragsabend 30.05.
170510_Flyer_D2H-Vortrag_Uni.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.5 MB

11.05.2017

 

Am Mittwoch den 31.05. um 19 Uhr veranstalten wir in der Festhalle in Siensbach einen Informationsabend über unserer Spendenfahrt 2017 zur ASB Health Clinic in Gambia. Wir möchten uns auf diesem Wege noch einmal sehr herzlich bei allen Sponsoren und Unterstützern bedanken und freuen uns über alle interessierten Besucher!

 

 

Download
Flyer Informationsabend 31.05.
Einladung.docx
Microsoft Word Dokument 41.8 KB

02.05.2017

 

Am 13.6. um 19.30h berichten Raphael Greving und Niklas Neuffer von ihren Erfahrungen und Erlebnissen der Spendenfahrt 2017 in der ESG Gießen. Ob Spender, Unterstützer, Familie, Freunde oder Interessenten, sie sind alle recht herzlich eingeladen!

Unter diesem Link finden Sie weitere Informationen zu der Veranstaltung.


19.03.2017

 

Seit zwei Stunden rollt die Spendenkolonne in Richtung Gambia und im Namen des Vereins und aller Zurückgebliebenen möchten wir den diesjährigen Mitfahrern eine unvergessliche Fahrt mit vielen wunderschönen Erinnerungen, vor allem aber auch eine sichere Fahrt wünschen! Auch wenn früher oder später erfahrungsgemäß immer unvorhergesehene Pannen und Verzögerungen eintreten, sind es auch diese Momente, die einem rückblickend am längsten in Erinnerung bleiben.

Leider konnten nicht alle von uns persönlich zur Abfahrt auf dem Marktplatz kommen, aber, wie auch für die Rallye gilt, irgendwie findet sich dann doch immer ein Weg.. Deshalb ganz viel Ruhe, Harmonie und Gelassenheit für die nächsten Wochen und möglichst wenig Sand im Getriebe!


16.03.2017

 

In Augsburg hat Christian Pyhrr bei seinen Freunden und Rotarierkollegen am 27.02. Spenden für Gambia gesammmelt. Hier werden sie für den Transport nach Waldkirch verladen.


15.03.2017

 

Vielen herzlichen Dank an Herrn Dr. Loewe aus Breisach für die Spende eines Ultraschallgerätes! Dies wurde aufgrund seiner geringen Größe von der Klinikleitung des ASB explizit gewünscht.


11.03.2017

 

In Siensbach wurden mittlerweile alle eingetroffenen Sachspenden geordnet, sortiert und fertig in Kisten verpackt, sodass sie vor der Abfahrt nur noch eingeladen werden müssen. Vielen herzlichen Dank an alle Beteiligten!


10.03.2017

 

Vielen herzlichen Dank an die Hirschenbrauerei Waldkirch GmbH & Co KG für die Spende von Biertischgarnituren und diversen Getränken für die Fahrt nach Gambia an dieser Stelle!


09.03.2017

 

Ein LKW vom ASB hat in den letzten Tagen eine Tour durch Deutschland gemacht und von den einzelnen Teams alle sperrigen und sensiblen Sachspenden eingesammelt. Diese werden dann auf dem Seeweg per Container nach Gambia verschifft. Unter anderem befinden sich darunter: OP-Liegen, Sterilisatoren, zwei Ultraschallgeräte, ein Endoskopie-Turm mit Zubehör, Verbandsmaterial, diverse Schränke für die Klinik, etc.

Zum Einen gelangen so alle Geräte sicher und ohne Schäden nach Afrika und außerdem vereinfacht das den Teams so hoffentlich die Einreise nach Marokko, wo die Rallye 2014 ziemlich aufgehalten wurde.


08.03.2017

 

Heute sind noch einmal viele Verband- und weitere medizinische Verbrauchsmaterialien für die ASB Klinik angekommen. Vielen herzlichen Dank an Frau Walter von der Nikolai Apotheke in Waldkirch!


03.03.2017

 

Vor einigen Tagen sind bei uns vier Paletten mit Verbandmaterialien von der Firma HARTMANN angekommen. Diese werden der ASB Klinik bei der Behandlung der zahlreichen Patienten, die sich gerade in der Regenzeit mit Wundheilungsstörungen in medizinische Behandlung begeben, sehr weiterhelfen. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle!


25.02.2017

 

Bei uns sind in den letzten Tagen fünf Gutscheine für Autowäschen in der LKW-Straße von der Extrol GmbH in Freiburg, und verschiedene Kartons mit Verbandmaterialien von der Paracelsus Apotheke in Denzlingen angekommen. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle!


15.02.2017

 

Heute ist ein Ultraschallgerät bei uns angekommen, das ebenfalls der ASB Klinik zugute kommen wird. Da das Gerät zu sensibel für die Fahrt ist, wird es voraussichtlich mit einem Container vom ASB nach Serekunda verschifft werden. Es ist in sehr gutem Zustand und wird von großem Wert für die Klinik sein, deshalb möchten wir uns hier noch einmal ganz herzlich bedanken!

 

Bei Team 6 hat sich außerdem Einiges am Fiat getan, Bilder finden Sie hier.


10.02.2017

 

Gestern ist die Kühlbox von Dometic WAECO angekommen, vielen herzlichen Dank an dieser Stelle! Sie wird uns sehr dabei helfen unsere Lebensmittel auf der Fahrt nach Gambia kühl zu halten.


05.02.2017

 

Unilever hat uns für die mobile Zahnarztpraxis, zu der der Unimog "Brozzy" in Gambia umgebaut werden wird, insgesamt 10.000 Mini-Tuben Zahnpasta gespendet. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle für diese großzügige Spende!


27.01.2017

 

Seit gestern sind alle Autos für die Spendenfahrt im März auf den Verein zugelassen!


25.01.2017

 

Der ASB Niedersachsen hat auf seiner Website einen schönen Artikel zum Machtwechsel in Gambia und unserer Spendenfahrt nach Gambia veröffentlicht. Sie finden ihn unter folgendem Link:

http://www.asb-niedersachsen.org/nc/nachrichten/article/machtwechsel-in-gambia-asb-klinik-haelt-betrieb-aufrecht-428.html


21.01.2017

 

Mit großer Aufmerksamkeit haben wir in den letzten Tagen die Ereignisse um die Machtübergabe in Gambia verfolgt. Der ehemalige Präsident Jammeh, der den westafrikanischen Staat über die letzten 22 Jahre führte, unterlag seinem Herausforderer Adama Barrow bei den Präsidentschaftswahlen Anfang Dezember. Nachdem er dem Ergebnis der Wahl zunächst zustimmte, änderte er seine Meinung und verhängte vor einigen Tagen aufgrund von 'Unregelmäßigkeiten bei den Wahlen' einen dreimonatigen Ausnahmezustand. Dieser sollte offiziell dazu dienen den Zusammenbruch von Recht und Ordnung zu verhindern, vermutet wird jedoch eher die Verhinderung der Amtsübernahme durch den neuen Präsidenten. Das Militär des Kleinstaates erklärte Jammeh zunächst die Treue, als jedoch die Vertreter der westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft ECOWAS mit Unterstützung der UN ihre Truppen an der Grenze sammelten, um anschließend in das Land einzumarschieren, leisteten die gambianischen Streitkräfte keinen Widerstand.

 

Vor 11 Stunden veröffentlichten die BBC und SPIEGEL ONLINE Artikel, wonach Jammeh in der Nacht seinen Amtsverzicht erklärte, um zu verhindern, dass Blut vergossen wird. Unklar ist bislang noch, in welchem Land Jammeh ins Exil gehen wird. Der neue Präsident Adama Barrow wurde am Donnerstag in der gambianischen Botschaft in Dakar vereidigt.

 

Wir sind sehr froh, dass es bisher zu keinen militärischen Auseinandersetzungen gekommen ist, da dies eine Katastrophe für die Menschen Gambias gewesen wäre, und auch die Durchführung der Spendenfahrt im März unmöglich gemacht hätte. Wir hoffen, dass auch die letzten Verhandlungen friedlich ablaufen und eine geordnete Machtübergabe an den neuen Präsidenten erfolgen kann. Unsere Gedanken galten in den letzten Tagen vor allem den Mitarbeitern der Klinik und dem gesamten gambianischen Volk und wir wünschen ihnen eine friedliche und blühende Zukunft.

 

Hier finden Sie die entsprechenden Artikel zur aktuellen Situation:

Spiegel Online: http://www.spiegel.de/politik/ausland/gambia-ex-praesident-yahya-jammeh-raeumt-offenbar-das-feld-a-1131043.html

BBC: http://www.bbc.com/news/world-africa-38699119


11.01.2017

 

Diese fünf Fahrzeuge für die Fahrt nach Gambia sind mittlerweile zugelassen. Bis zum Beginn der Fahrt werden sie von den Teams zum Sammeln der Sachspenden und Ausbau für die Fahrt genutzt und noch mit Sponsorenaufklebern ausgestattet werden.


09.01.2017

 

Im Rees Frischemarkt (http://www.rees-frischemarkt.de) in Waldkirch hängt seit Kurzem eine Spendenbox, in die Kunden ihre Pfandbons werfen können. Das Geld kommt unserem Verein und damit der Spendenfahrt 2017 zugute und für die ASB Klinik macht jeder Cent einen Unterschied. Wir möchten hiermit allen Spendern ganz herzlich danken!


16.12.2016

 

Auf dem Youtube-Kanal der Hamburger Morgenpost wurde ein kurzer Beitrag zur Umgestaltung des Unimogs mit Gerrit Fischer veröffentlicht. In dem Video wird noch einmal der Hintergrund der Aktion erklärt und man sieht "Brozzy" erstmals in Bewegung.

 

https://www.youtube.com/watch?v=Aq0pPR6hBXA&app=desktop


14.12.2016

 

Eine besondere Spende

 

…erreichte den Verein Anfang Dezember von Xenia Frank. Sie spendete Drive to Help ihren ehemaligen Kinderrollstuhl, mit dem sie viele Erinnerungen an ihre Kindheit verbindet.

Xenia Frank ist inzwischen selbst Medizinstudentin und weiß aus Erfahrung, wie wichtig es ist einen treuen Helfer zur Seite zu haben. Mit einem rührenden Brief verabschiedet sie den Rollstuhl nach Gambia. Dort soll er einem Kind Hilfe leisten, so wie er es einst bei ihr getan hatte.

 

Vielen Dank für diese kostbare Spende!


12.12.2016

 

Falls Sie am Samstag keine Zeit hatten im NDR bei "DAS!" den Beitrag über die Verwandlung des Unimogs von Inke und Michael zu schauen, finden Sie diesen in der Mediathek des NDR, aber auch auf Youtube (https://www.youtube.com/watch?sns=fb&v=cyUo5qUaZqM&app=desktop).

 

Außerdem vielen herzlichen Dank an die Firma GTW & Partner (http://www.gtw-partner.com/) für die außerordentlich großzügige Unterstützung!


07.12.2016

 

Team 8 berichtet von der Umwandlung des Unimog in ein rollendes Kunstwerk:

 

Am 05.12. war es nun soweit. Nach wochenlangen Vorbereitungen fanden sich ein Dutzend Leute zur Umgestaltung unseres Bundeswehrfahrzeuges zum Rallyefahrzeug in den Hallen des ASB OV Hamburg-Mitte in Rissen ein.

Hauptakteure an dem Tag waren natürlich unsere Künstler Brozzilla und Foks, welche sich mit großem Engagement auf das, inzwischen von Team 8 liebevoll auf den Namen "Brozzy" getaufte, Universal-Motor-Gerät stürzten.

Respekt an die zwei Jungs aus Heimfeld, die neben der Arbeit auch noch den Regieanweisungen unserer Fotografin Sina Schuldt Folge leisteten und vom anwesenden NDR Team interviewed wurden.

Für den NDR waren auch extra Hartmut Brandau, Peter Herzog und Jacob Hinze angereist, um von ihren Erlebnissen und Eindrücken der Fahrt 2014 zu berichten.

Die Reportage soll am Samstag den 10.12.2016 in der Sendung DAS! von 18.45 bis 19.30 Uhr ausgestrahlt werden. Mal sehen, was Sir Bob Geldof zu unserem Projekt sagt. Er ist an dem Tag zu Gast auf dem roten Sofa und hat ja ein gewisses Maß an Erfahrung in der Organisation von Hilfe für Afrika.

Ansonsten lassen wir ganz einfach mal die Bilder für sich sprechen und bedanken und ganz herzlich bei allen Beteiligten.

 

Weitere Bilder von der Aktion und dem Unimog vor der Lackierung finden Sie auf der Seite von Team 8.


24.11.2016

 

Vielen Herzlichen Dank an S. Bischoff (www.motoroel-bischoff.de) für die Spende von Getriebe- und Hydrauliköl für unsere Fahrzeuge! Für die Vorbereitung der Autos und die Fahrt selbst wird uns das Öl sehr helfen!


23.11.2016

 

Auch Raphael und Lukas Greving von Team 9 waren nicht untätig. Die beiden konnten den Künstler Norbert Then dafür gewinnen, ein Traumfänger-Kunstwerk aus Metall zu kreieren, das parallel zur Fahrt versteigert werden soll. Die Erlöse werden ebenfalls der ASB Klinik zugute kommen. Der Traumfänger besteht aus zwei umschlungenen Teilen und trägt den Namen "Dynamische Freiheit". Die "Freiheit" soll nach der Fahrt in der ASB Klinik ausgestellt werden, wobei der "dynamische Traumfänger" über das Internet ersteigert werden kann. Zusätzlich sollen während der Fahrt einige Bilder des Kunswerks vor schönen Kulissen gemacht werden, die später ebenfalls dem Erwerber und der Klinik zukommen werden.

 

Weitere Informationen finden Sie unter Presse und in Kürze auf unserer Website.


07.11.2016

 

Frohe Neuigkeiten aus Hamburg: Unser Unimog hat sein TÜV Siegel erhalten und rollt wieder aus eigener Kraft. Außerdem ist es Team 8 von Drive to Help gelungen, den international bekannten Urban Artist Gerrit Fischer (alias "Brozilla") für das Projekt zu begeistern.

Dieser wird am Internationalen Tag des Ehrenamtes, Montag der 05. Dezember 2016 den Unimog von seinem Tarnkleid befreien und in ein rollendes Kunstwerk verwandeln, welches wir dann auf einer Strecke von 7500 km der Welt zeigen werden.

 

Weitere Informationen zu diesem tollen Projekt unter:

http://www.brozilla.org

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/das/Brozilla-Graffitti-Kuenstler-aus-Hamburg,dasx8154.html


03.11.2016

 

Team 2 hat seit Neustem einen Dachträger, der bei der Fahrt nach Gambia zum Transport der Ersatzräder und weiterer Ausrüstungsgegenstände genutzt werden wird. Herzlichen Dank an Bernd Marquart aus Uttenweiler!


27.10.2016

 

Vielen herzlichen Dank an die Firma HELLA (http://www.hella.com), die uns wie bereits schon bei der Spendenfahrt 2014 mit Zusatzscheinwerfern für sämtliche Autos ausgestattet hat! Da die Teams oft bis in die Nacht hinein fahren werden und es ab Marokko nur noch selten eine ausreichende Straßenbeleuchtung gibt, werden uns die Scheinwerfer wieder eine große Hilfe sein.


25.10.2016

 

Statement vom DRK Ortsverein Kollnau e.V.:

Der Waldkircher Verein "Drive to Help e.V." unterstützt seit einigen Jahren die ASB Health Klinik in Gambia. Im kommenden Frühjahr soll, anknüpfend an den Erfolg im Jahr 2014, eine medizinische und humanitäre Rallye mit neun Fahrzeugen stattfinden. Das Ziel: Mit gespendeten Autos, beladen mit medizinischen Sachspenden, die Klinik in Westafrika erneut zu unterstützen.

Hierzu erhielt das Team "Supra", bestehend aus Julian Ganter und Timo Grafmüller, das nach über 22 Jahren ausgediente Fahrzeug des DRK Kollnau. In Deutschland würde beim Verkauf des Autos nur wenig erlöst werden, dort in Gambia ist der ehemalige Einsatzwagen ein Vielfaches davon wert. Dieser Mehrwert für die Menschen dort gab den Ausschlag für die Entscheidung des DRK Kollnau, das Fahrzeug zu spenden.

Der DRK Ortsverein übergab in den letzten Tagen das ausgediente Dienstfahrzeug mit allen guten Wünschen an Julian Ganter und Timo Grafmüller, die sich sichtlich über die Spende freuten. Sie dankten dem Verein für die Überlassung des Fahrzeuges, das, wie die Fahrzeuge der anderen Teams, für die Bedürfnisse der Fahrt aus- und umgerüstet wird. In Gambia werden die Fahrzeuge im Anschluss an die Fahrt versteigert, wobei der Erlös ebenfalls der Klinik zugute kommt.

Geld- und medizinische Sachspenden, die garantiert ohne Umwege in Gambia ankommen, sind beim Verein sehr willkommen.

 

Wir sagen noch einmal herzlichen Dank für das tolle Fahrzeug, das uns sicher gute Dienste leisten wird!


17.10.2016

 

Wir danken der Firma Brettschneider Fernreisebedarf GmbH (http://www.brettschneider.de) sehr herzlich für die Spende von Moskitonetzen für alle Teams der Fahrt!


06.10.2016

 

Die Firma WeSPOT (www.wespot.de) unterstützt uns auch bei dieser Fahrt wieder mit einem GPS-Tracker. Dieser sendet den aktuellen Standort in bestimmten Intervallen per Satellit, sodass jede/r Interessierte zu Hause den Verlauf der Fahrt verfolgen kann. Für alle Beteiligten bietet das Gerät eine wichtige Sicherheitsfunktion, mithilfe derer man ein SOS-Signal versenden kann.


09.09.2016:

 

Gudrun und Beatrice, die zwei Leiterinnen der ASB Klinik in Gambia, haben uns einen Bericht zur Nachhaltigkeit der Charity-Rallye von 2014 zukommen lassen, in dem sie detailliert auflisten, für welche Zwecke die Spendengelder aufgewendet wurden. Wir sind immer noch sehr glücklich darüber, dass unsere Spendenfahrt einen solchen Effekt hatte und tun unser Bestes, die Klinik auch in Zukunft zu unterstützen. Hier finden Sie den Bericht zum Download:

 

Download
Nachhaltigkeitsbericht Drive to Help e.V
Adobe Acrobat Dokument 221.3 KB

07.09.2016:

 

Im Anhang finden Sie Bilder vom Volvo, der dem Verein als Fahrzeug für die Charity-Rallye im Frühjahr 2017 dienen wird.


04.09.2016:

 

Nachtrag Solarprojekt - Zwischenbericht

 

Friedrich und Gordon haben uns netterweise aus Gambia einen Zwischenbericht zukommen lassen. Darin beschreiben sie detailliert, welche Arbeiten sie bereits vorgenommen haben und welche noch folgen werden. Außerdem nennen die zwei zukünftige Probleme die in der Stromversorgung der Klinik noch gelöst werden müssen. 

 

Download
Photovoltaik für Gambia_Zwischenbericht.
Adobe Acrobat Dokument 587.5 KB

18.08.2016:

 

Joykol School und Needie Home Complex, Accra (Ghana)

 

Vor einiger Zeit war Maike, eine Mitfahrerin bei der Spendenfahrt 2014, für ein paar Wochen in einem Waisenhaus in Accra. Sie kennt das private Waisenhaus und die daran gekopplte Tagesschule bereits durch einen sechswöchigen Freiwilligendienst im Jahr 2013, der bei ihr das Bedürfnis geweckt hatte, das Projekt auch weiterhin zu unterstützen. Das Waisenhaus betreut knapp 50 junge Kinder im Alter von 5-21 Jahren. Diese sind entweder Vollwaisen, können von ihrer Familie nicht mehr ernährt werden, oder wurden zu Hause so brutal behandelt, dass sie als Needies in das Waisenhaus gekommen sind.

 

Ziel des Projekts war es unter anderem, vor Ort einen Brunnen zu bauen, um die dauerhafte Versorgung mit Grundwasser zu gewährleisten und zusätzlich Medikamente auf Vorrat für ein Jahr einzukaufen (insbesondere gegen Malaria und Wurmerkrankungen). Diese Vorhaben wurden durch Spendengelder unseres Vereins finanziert, da sie unserem erklärten Vereinszweck entsprechen (Unterstützung von Krankenhäusern und bildungsfördernden Einrichtungen, vorrangig in Afrika) und wir durch Maike die Versicherung hatten, dass die Spendengelder vor Ort für sinnvolle und nachhaltige Zwecke verwendet werden.

 

Im Folgenden finden Sie einen ausführlichen Bericht von Maike über das Projekt und zusätzlich einige Bilder, die das Engagement vor Ort dokumentieren sollen:

 

Download
Bericht Joykol School, Ghana.pdf
Adobe Acrobat Dokument 289.9 KB

06.08.2016:

 

Solarprojekt:

 

Vor einigen Tagen ist bereits der Container in Gambia angekommen und konnte ausgeladen werden. Auf die Solarmodule wurde natürlich besonders aufgepasst, sodass alle unbeschädigt in einer angemieteten Lagerhalle untergebracht werden konnten.

Beim Ausladen vor Ort haben Gordon und Friedrich geholfen. Die zwei sind Studenten der HAW Hamburg, die die gesamte Solaranlage im Rahmen einer Masterarbeit geplant haben und in den letzten Tagen bereits begonnen haben, alles in der Klinik zu montieren. 

 

Hier finden Sie den Link zum Blog der beiden, wo sie den Fortschritt des Projekts mit Berichten und Fotos dokumentieren.

http://thegambia2016.wixsite.com/photovoltaik-asb


27.07.2016:

 

Wir möchten hier gerne auf ein Video des Vereins ÄRZTE HELFEN e.V. aus Berlin verweisen, der die ASB Klinik bereits seit 2009 unterstützt. Im März 2010 hat der Verein eine Zahnarztpraxis in der ASB Klinik eingerichtet, die vollständig aus Spendengeldern finanziert wurde. Zum gleichen Zeitpunkt begann auch das Projekt TEETH, bei dem Zahnärzte aus Deutschland nach Gambia reisten und dort Patienten behandelten. 

Desweiteren werden im Rahmen des Ärztetransfers vor Ort jeweils ein Oral-Health-Worker und zwei Assistentinnen kontinuierlich weitergebildet, um eine ganzjährliche Grundversorgung zu gewährleisten. Seit Februar 2013 gibt es zusätzlich eine zweite Zahnarztpraxis, um den steigenden Patientenzahlen gerecht zu werden.

 

Über die Teamreise 2016 hat das Team von ÄRZTE HELFEN e.V. nun ein eindrückliches Video gedreht, in dem auch die Versorgungsschwerpunkte der ASB Klinik ausführlich beleuchtet werden:

 

https://www.youtube.com/watch?v=cXYgm4CwVGM


23.07.2016:

 

Solarprojekt - Nachtrag: Versendung des Containers

 

Vor einiger Zeit ist vom Hamburger Hafen aus ein großer Container mit Material für die Solaranlage verschifft worden.  In acht Stunden mühevoller Arbeit haben die Helfer 27 Solarpaneele, 1000kg Batterien, 2x500m Kabel und unzählige Kartons und Einzelteile für die Solaranlage im Container untergebracht. Zusätzlich wurden 12 Europaletten mit Medikamenten und sehr viele Kartons mit Verbandsmaterial, medizinischen Verbrauchsmaterialien und Bekleidung für die Klinik, sowie zwei gebrauchte moderne Ultraschallgeräte und zwei Entbindungsbetten im Container verstaut.

 

Leider kam es durch eine falsche Deklarierung der Medikamente durch die Spedition zu einigen Problemen mit dem Zoll. Dadurch musste der gesamte Container ausgeladen und wieder neu gepackt werden, was eine Menge Zeit und Geld gekostet hat. Nach einiger Verzögerung konnte der Container dann erneut verschlossen und endlich auf die lange Reise über das Meer nach Westafrika geschickt werden.


21.07.2016:

 

Solarprojekt

 

Die Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung (NUE) wird das Solarprojekt in der ASB Klinik voraussichtlich mit knapp 1.500 Euro fördern.

 

Die Gelder werden vor allem für die Montage durch gambianische Firmen vor Ort und die Beschaffung notwendiger Technik verwendet werden. Weiterhin soll auch die Wartung durch Firmen vor Ort durchgeführt werden, damit der nachhaltige Ansatz der Förderung gewährleistet ist. 

Die Förderung wird durch die Erträge der Lotterie BINGO! Die Umweltlotterie geleistet.

Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung
Norddeutsche Stiftung für Umwelt und Entwicklung

13.03.2016:

 

Solarprojekt

 

Derzeit planen wir, die ASB Klinik noch in diesem Jahr mit einer komplett neuen Solaranlage auszustatten. Damit wollen wir die Bemühungen der Klinik, sich von der staatlichen und oftmals unsicheren Stromversorgung unabhängig zu machen und die Stromversorgung der Klinik wesentlich nachhaltiger und verlässlicher zu gestalten, unterstützen. Zusätzlich soll die Solaranlage die Klinik finanziell stark entlasten, da sich die monatlichen Stromkosten derzeit noch auf 700-800 Euro belaufen. Zusammen mit einem Team für Umwelttechnik von der HAW Hamburg und der ASB Klinik planen wir die Solaranlage, die Beschafftung, Finanzierung, Logistik und letztlich auch die Montage vor Ort in Gambia.

 

 

Wenn auch Sie das nachhaltige Projekt unterstützen möchten, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! Unsere IBAN finden Sie unter Spenden & Helfen.


22.12.2015:

 

Ein riesengroßes Dankeschön an den Malerbetrieb Viesel GmbH (http://www.viesel-malerbetrieb.de/aus Waldkirch für das gespendete Auto! Es steht bis zu unserer nächsten Fahrt in Siensbach wo es dann für den langen Weg vorbereitet und vollgeladen wird.


16.10.2015:

 

FACE-Projekt

 

Im Dezember startet in der ASB Health Clinic in Serrekunda das diesjährige FACE-Projekt, das aufgrund der Ebola-Krise nicht wie normalerweise im Frühjahr stattfinden konnte. Am 07. Dezember fliegt das deutsche Ärzteteam nach Gambia und mit dabei sind unsere zwei Mitglieder Sebastian und Benedikt. Sie werden extra nach Gambia fliegen, um beim Projekt mitzuhelfen und vielen Menschen, hauptsächlich Kindern, mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalten, Tumoren, Kontrakturen nach Verbrennungen, schweren Wundheilungsstörungen und Hauterkrankungen eine medizinische Behandlung zu ermöglichen.

 

Das FACE-Projekt ist weiterhin auf finanzielle Unterstützung angewiesen, daher sind Spenden sehr willkommen. Sie können entweder direkt an den ASB Gambia (http://www.asb-gambia.info) spenden, wir leiten jedoch auch alle Spenden mit dem Vermerk "ASB Gambia" direkt an den ASB weiter. 

Vielen herzlichen Dank!


15.08.2015:

 

Huttigfest Siensbach

 

Mit einem kleinen Stand sind wir beim 20. Huttig Sommerfest um 19 Uhr in Siensbach präsent und stellen dort unser Projekt in Kooperation mit dem ASB OV Hamburg-Mitte e.V. vor. Vielen Dank an dieser Stelle an den Huttig e.V. - alle Interessierten sind natürlich herzlich willkommen!


01.08.2015:

 

Einen riesigen Dank an die Abiturklasse der technischen Oberschule (TO13/1 und TO13/2) der Gertrud Luckner Gewerbeschule in Freiburg, die uns nach ihrem Abschluss einen Großteil ihrer Klassenkasse gespendet hat!


25.06.2015:

 

Gambia

 

Durch den Rauswurf der europäischen Repräsentantin Agnès Guillaud aus Gambia setzte sich auch die deutsche Presse mit dem Land auseinander, das einen großen Teil der Migranten stellt, die sich von Nordafrika aus in Booten auf die gefährliche Reise nach Europa begeben. Die schlechten Lebensbedingungen und den mangelnden Perspektiven in dem kleinen, wirtschaftsschwachen Land treiben viele Gambianer zur Flucht über das Mittelmeer.

 

Am 10.05. erschien auf tagesschau.de ein Artikel zu Gambias Präsident Yahya Jammeh:

"Schwulenhasser und Aids-Heiler"

http://www.tagesschau.de/ausland/gambias-praesident-101.html

 

Am 12.05. veröffentlichte die Frankfurter Allgemeine Zeitung einen Artikel von Thomas Scheen (Johannesburg), der sich ebenfalls mit Gambias Präsident auseinander setzt.

"Gambia - Das Land, aus dem die Migranten kommen"

http://www.faz.net/pf-84e8s

Strand an der "Smiling Coast" in Gambia
Strand an der "Smiling Coast" in Gambia

 05.02.2015:

 

Spende der Kolpingsfamilie Kollnau

 

Ein riesengroßes Dankeschön an die Kolpingsfamilie Kollnau für diese unglaubliche Spende!! Mit einer solchen Summe hätten wir niemals zu rechnen gewagt. 

 

Vielen vielen Dank an alle Beteiligten, wir freuen uns wahnsinnig!

 

Hier geht es zur Website der Kolpingsfamilie Kollnau.


 19./20.12.2014:

 

Update Christbaumverkauf

 

An alle aus dem Raum Waldkirch/Freiburg, die noch einen Christbaum für Weihnachten kaufen wollen:

 

Diesen Freitag, den 19. Dezember von 7.30 - 12 Uhr, verkauft die Kolpingsfamilie Kollnau in Kollnau am Narrenbrunnen hinter dem Rathaus Christbäume zu Gunsten des Drive to Help e.V..

Am Samstag den 20. Dezember, ebenfalls von 7.30 - 12 Uhr, findet der Christbaumverkauf direkt auf dem Rathausplatz in Kollnau statt.

 

Herzlichen Dank an die Kolpingsfamilie Kollnau!


13.12./19.-20.12.2014:

 

Benefizkonzert in Weltersbach & Christbaumverkauf in Kollnau

 

Am Samstag den 13. Dezember um 15.30 Uhr veranstaltet das Spillyck Dudelsack-Ensemble & das ClasSax Saxofon-Quartett ein Benefizkonzert zu Gunsten unseres Vereins Drive to Help e.V. in der Christuskirche in Weltersbach.

Außerdem unterstützt die Kolpingsfamilie Kollnau uns ebenfalls mit einem Christbaumverkauf am 19./20. Dezember auf dem Rathausplatz in Kollnau. Der Erlös der beiden Aktionen kommt unserem Verein zugute.

 

Vielen Dank für diese tolle Unterstützung auch an dieser Stelle!


25./26.10.2014:

 

Jahreshauptversammlung des Drive to Help e.V. in Freiburg

 

Am letzten Samstag und Sonntag im Oktober hat sich der Drive to Help e.V. in Freiburg getroffen, um die Zukunft des Vereins und Ideen für zukünftige Hilfsfahrten zu besprechen. Außerdem wurden einige Entscheidungen im Bezug auf aktuelle Themen, wie Mitgliedschaft, Aufgabenverteilung und Tätigkeitsbereiche innerhalb des Vereins, Sponsorensuche und Öffentlichkeitsarbeit, getroffen. Die ASB Health Clinic in Gambia wird weiterhin das Hauptziel unseres Engagements sein und wir werden parallel Ausschau nach neuen, sinnvollen Projekten halten.

 

Vielen Dank an alle, die (trotz langer Anreise) da waren und so produktiv an der Zukunft des Vereins mitgearbeitet haben!


 10.10.2014:

 

Vortragsabend bei der Kolpingsfamilie Kollnau. 20 Uhr, Hildastraße 2.

 

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen :-)!!


 29.09.2014:

 

Und schon wieder in der Zeitung. Dieses Mal auf der Titelseite der Badischen Zeitung Elztal.

 

Eine digitale Form des Artikels findet ihr unter:

http://www.badische-zeitung.de/waldkirch/soforthilfe-fuer-ebola-epidemie-gebiet--91937846.html

 

Vielen Dank an alle, die uns so tatkräftig unterstützen!


18.09.2014:

 

Drive to Help auf der Titelseite des Elztäler Wochenberichts!

Den Artikel zum Lesen gibt es auch unter folgendem Link auf Seite 1:


http://wzo.de/uploads/media/wzn_wal_hp_18.09.2014.pdf


14.09.2014:

 

Ebola Ausbruch in Westafrika

 

Um die ASB Health Clinic bei den Vorbereitungen im Kampf gegen Ebola zu unterstützen, haben wir vom Drive to Help e.V. eine Spende in Höhe von 4.000 Euro nach Gambia überwiesen.

 

Mit diesem Geld werden Schutz- und Hygienemaßnahmen finanziert, um die Helfer vor Ort bestmöglich auf den Ernstfall vorzubereiten.

Für eine erste Untersuchung der Patienten wurde aus diesem Grund bereits ein Isolations-Raum errichtet.

 

Bitte helfen Sie uns, die Klinik auch weiterhin unterstützen zu können! Mehr dazu unter "Spenden & Helfen".


04.09.2014:

 

Bericht über die Spendenfahrt 2014 im Elztäler Wochenbericht:

Den Artikel gibt es auch unter folgendem Link (Seite 10):

 

http://wzo.de/uploads/media/wzn_wal_hp_04.09.2014.pdf


13.08.2014:

 

In Hamburg eröffnen Florian und Jakob eine kleine Foto-Ausstellung über die Rallye. Wir würden uns freuen, viele Freunde des Vereins dort begrüßen zu dürfen!

 

Eröffnung in der Coffee Lounge der Bucerius Law School (Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg) am 21.08. um 19.00 Uhr.


23.04.2014:

 

Einladung zum Vortragsabend am Freitag, 16.05.2014 um 19.30 Uhr

 

Das Team des Drive to Help e.V. möchte sich hiermit nochmals bei allen Beteiligten sehr herzlich für die großzügige Unterstützung bedanken. Wie bereits angekündigt, möchten wir bei einem gemütlichen Vortragsabend gerne von unserer Fahrt und der gelungenen Spendenübergabe an die ASB Health Clinic in Gambia berichten.

 

Hierzu laden wir alle Interessierten am Freitag, den 16.05.2014 um 19.30 Uhr in die Festhalle in 79183 Waldkirch - Siensbach, Gehrenweg 1 ein.

 

Wir würden uns sehr freuen, Euch bei dieser Veranstaltung begrüßen zu dürfen!


27.02.2014:

 

Artikel über Drive to Help im Elztäler Wochenbericht.

Die beiden Artikel gibt es auch unter folgendem Link (Seite 13): 

http://wzo.de/uploads/media/wzn_wal_hp_27.02.2014.pdf