Spendenfahrt 2019

Im Frühjahr 2019 wird voraussichtlich eine weitere Charity-Rallye zu Gunsten des ASB Gambia stattfinden, die einen Beitrag dazu leisten soll, die medizinische Versorgung in der ASB Klinik in Serekunda auch in den kommenden Jahren aufrecht zu erhalten.

Die ASB Health Clinic in Serrekunda, Gambia (März 2014)
Die ASB Health Clinic in Serrekunda, Gambia (März 2014)

Immer noch sterben viele Flüchtlinge, viele davon aus Gambia, an Europas Südgrenzen, weil sie sich aufgrund schlechter Lebensbedingungen und mangelnder Perspektiven in alten Booten auf den überaus gefährlichen Seeweg nach Europa begeben. Zwar sinken Staatsverschuldung und Inflation Gambias und die Wachstumsraten steigen seitdem der neue Präsident Adama Barrow im Januar 2017 sein Amt antreten konnte, aber es bleibt ein sehr langer Weg und der Aufschwung ist fragil. Insbesondere die medizinische Versorgung bleibt mangelhaft und die ASB Health Clinic ist mittlerweile durch das FACE-Projekt im ganzen Land bekannt und stellt einen integralen Teil des Gesundheitssystems im Ballungsraum an der Küste dar.

 

Die ASB Klinik in Serekunda leistet seit vielen Jahren einen extrem wichtigen Beitrag zur örtlichen Gesundheitsversorgung, denn es werden dort auch Menschen aus den umliegenden Ländern und ohne große finanzielle Mittel behandelt. Desweiteren wird die Klinik mittlerweile zu großen Teilen durch gambianische Hand geleitet, ist gleichzeitig Ausbildungsstätte und kooperiert mit weiteren Initiativen, die bessere Einkommensmöglichkeiten für die gambianische Bevölkerung zum Ziel haben. Dies trägt erheblich dazu bei, dass sich weniger Menschen auf den lebensgefährlichen Weg durch die Wüste und über das Mittelmeer begeben.

 

Weitere Informationen zur ASB Health Clinic erhalten sie unter folgendem Link, oder in der entsprechenden Rubrik auf unserer Homepage (Über den Verein - ASB Health Clinic).

  

Falls Sie weitere Informationen zu unserem Projekt möchten, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie mit uns Kontakt (info@drive-to-help.de) aufnehmen.  

Der Drive to Help-Konvoi in der Sahara (Frühjahr 2014)
Der Drive to Help-Konvoi in der Sahara (Frühjahr 2014)