Gästebuch


 

 

Kommentare: 198
  • #198

    alliance hacker (Montag, 06 April 2020 10:25)

    Benötigen Sie einen guten und schnellen Hacking-Service? Wollen Sie Ihren verräterischen Ehemann ausspionieren, Ihre Kinder in den verschiedenen Schulen, haben eine sehr hohe Verschuldung und wissen nicht, wie Sie das machen sollen? Ich möchte eine leere Geldautomatenkarte anfordern, Geld überweisen, mein Bitcoin-Portemonnaie aufladen oder mein Paypal-Konto ohne Stress gutschreiben. Ich möchte das Ergebnis Ihrer Schule ändern, Ihr Strafregister löschen oder daran interessiert sein, eines dieser genannten sozialen Netzwerke auszuspionieren. dh Facebook-Spion, WhatsApp-Spion, Instagram, Twitter, Snapchat, Cloude, Wechat und so weiter? Wurden Sie von einem dieser gefälschten Online-Kunden betrogen, weil Sie online einen Kredit beantragen wollten? Wir können Ihr Geld jederzeit innerhalb von 48 Stunden zurückgeben. Es gibt viele Online-Reinigungsarbeiten, die Sie innerhalb eines bestimmten Zeitraums ausführen können. Senden Sie einfach eine E-Mail an ALLIANCEHACKER999@GMAIL.COM oder senden Sie eine Nachricht über 13866013386 auf meine WhatsApp

  • #197

    Alexander Gössel (Montag, 30 März 2020 14:17)

    Sehr geehrter Herr Postler,

    vielen Dank für Ihre Kritik zu der ich, stellvertretend für die Vereinsleitung, gerne kurz Stellung nehme.
    Hierbei würden wir gerne die von Ihnen genannten Themen in 3 Punkte unterteilen:

    1. Warum musste diese Reise zu diesem gefährlichen Zeitpunkt sein, obwohl "das Corona-Problem bereits bei Abfahrt deutlich erkennbar war"?
    Vor der Abfahrt am 08.03. haben wir uns selbstverständlich lange uns mit dem Thema beschäftigt und es auch offen während der letzten Vorbereitungssitzungen gemeinsam mit den teilnehmenden Teams besprochen und sind uns einig gewesen, dass eine Teilnahme bzw. die Durchführung der Fahrt jeder Zeit durch das Äußern von Bedenken abgesagt werden kann. Niemand wurde zu einer Teilnahme genötigt noch wurde eine Erwartungshaltung seitens des Vereinsvorstands geäußert.
    Gleichzeitig zu den internen Besprechungen haben wir die Reisehinweise des Auswärtigen Amts sowie die Reaktionen von anderen "größeren geplanten Fahrten (u.a. "www.rallye-dresden-dakar-banjul.com", die sowohl die identische Route sowie gleichen Abfahrtszeitpunkt geplant hatten) verfolgt.
    Mit Abfahrtsdatum 08.03. war nach Meldungen des Auswärtigen Amtes keine Reisewarnung für die Länder auf unserer Route herausgegeben. Diese wurden u.a. für Frankreich erst am 19.03.(!) aktualisiert. Reaktionen innerhalb von Deutschland wurden erst mehrere Tage nach der Abfahrt ergriffen - also zu einem Zeitpunkt als unsere Fahrer bereits mehrere Tage in Marokko waren.
    Ebenfalls haben wir die Lage vor Ort in Gambia mit den dort wohnhaften Leiterinnen der Klinik besprochen und als nicht kritisch eingeschätzt.
    Gleichzeitig fand täglich eine Abstimmung zwischen den Teams und den Organisatoren statt um tagesaktuell zu entscheiden, wie weiter vorgegangen werden kann, was letztendlich auch zu der forcierten Heimreise am 20.03. geführt hat.
    Eine solch rasche Ausbreitung des Virus sowohl in Europa als auch West-Afrika konnte zu diesem Zeitpunkt niemand voraussehen.

    2. "Eine Hilfe vor Ort wäre auch später möglich gewesen"
    Gerade in der jetzigen Situation wäre die Klinik mehr als dankbar über unsere Hilfsgüter, die wir an Board hatten, gewesen. In Gambia fehlt es derzeit sowohl an Desinfektionsmitteln, Handschuhen als auch Mundschutz für die Mitarbeiter. Hätte die Ausbreitung über den Globus nicht so rasant stattgefunden oder wäre unser Konvoi bereits früher losgefahren, so wäre dies eine wichtige Unterstützung zur Prävention vor Ort gewesen.
    Um sich vor Ort auf die Krise vorzubereiten sind mittlerweile Näherinnen damit beschäftigt aus gekauftem Stoff Mundschutze herzustellen.

    3. "Teilnehmer für dieses Abenteuer finden sich ja immer!"
    Ich bin mir nicht ganz sicher wie vertraut Sie mit dem Konzept unseres Vereins sind. Die Aussage "Teilnehmer finden sich immer" sehe ich nicht ganz so wie Sie es darstellen. Hinter der Fahrt stecken mehrere Monate Vorbereitungszeit mit vielen Aufopferungen der Teilnehmer. Eine "einfache Teilnahme", also das lediglich "Fahren" steht im Widerspruch mit der Idee unseres Vereins. Würde es nur darum gehen, dass wir jeden nach Gambia fahren lassen, der fahren will, dann könnten wir jeden Monat eine Gruppe "Fahrer" losschicken. Leider gehört hier mehr dazu.

    Den Punkt "Glücklicherweise haben die Teilnehmer die überhastet notwendige Rückreise unbeschadet ? geschafft" kann ich nicht nachvollziehen. Im Reisetagebuch können Sie die Berichte der Teams nachlesen und nachvollziehen, dass es zu keinem "Schaden" an Leib und Seele der Fahrer kam.

    Zuletzt noch ein kurzer Kommentar zu dem Vorwurf der "groben Fahrlässigkeit": "Es wird grob fahrlässig gehandelt, wenn ein Schaden durch einfache und naheliegende Verhaltensweisen hätte verhindert werden können und diese außer Acht gelassen wurden. Das heißt, der Handelnde verletzt die erforderliche Sorgfalt nach allen Umständen in ungewöhnlich hohem Maße." Ich glaube Sie stimmen uns zu, dass dies in unserem Fall nicht zutrifft.

    Mit freundlichen Grüßen
    Alexander Gössel
    Vorsitzender

  • #196

    Peter Postler (Montag, 30 März 2020 12:23)

    Guten Tag,
    ich finde es unverantwortlich und fahrlässig, daß diese Fahrt angetreten wurde, auch wenn sich die Teilnahmer dafür ausgesprochen haben sollten. Das "Corona-Problem" war doch bei der Abfahrt betreits deutlich erkennbar ! Warum also fuhr man los ??? Glücklicherweise haben die Teilnehmer die überhastet notwendige Rückreise unbeschadet ? geschaft. Meiner Meinung nach hat die Vereinsleitung grob fahrlässig ihre Fürsorgepflicht verletzt !
    Die Frage : warum mußte diese Reise zum gefährlichen Zeitpunkt sein ? Aus Vereins-Ego ? Hilfe wäre vor Ort auch später möglich gewesen und Teilnehmer für dieses Abenteuer finden sich ja immer !

  • #195

    Renate Blattmann (Dienstag, 24 März 2020 17:28)

    Es hat soviel Spass gemacht, euch am Anfang zu begleiten, toll Beruhte, tolle Bilder, danke dafür. Wann komm ich schon nach Afrika�
    Die zunehmend Dramatik eurer Spendfahrt hat uns sehr beunruhigt, trotzdem habt ihr die Nerven bewahrt und seid gut, hoffentlich alle gesund wieder zuhause angekommen.
    Danke fürs teilhaben dürfen.
    Liebe Grüße Renate und Hubert

  • #194

    Gerda Hess (Freitag, 20 März 2020 21:41)

    Hallo ihr Lieben,
    ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass ihr ohne weitere Probleme die Grenzen Spanien, Frankreich und Deutschland passieren könnt.
    Kommt wieder gesund in Waldkirch an.
    Seid alle ganz lieb gegrüßt, ganz besondere Grüße an Frau Ganter.

  • #193

    Christel und Jaroslav (Freitag, 13 März 2020 22:37)

    Glückwunsch an Team und alle anderen, daß ihr es geschafft habt, in Afrika reingelassen zu werden. Bleibt weiterhin gesund, fröhlich und von größeren Pannen verschont. Bon voyage

  • #192

    Jens (Sonntag, 08 März 2020 22:35)

    Welch bewegender Abschied in Waldkirch! Euch allen eine gute und sichere Fahrt und immer eine Hand breit Luft unter der Ölwanne.

  • #191

    Hauke Sievers (Donnerstag, 30 Januar 2020 07:52)

    Hallo,
    ich habe über eine ehemalige Kollegin und Teilnehmerin vom Verein driv to help und dem Projekt erfahren.
    Ich finde es eine wundervolle Sache und wünsche ein gutes Gelingen.
    Meine Hochachtung für so viel Engagement, dem Geleisteten und für die kommenden Herausforderungen.
    Eine gute Reise allen Beteiligten
    Hauke Sievers

  • #190

    Ellen und Lutz Jabusch (Mittwoch, 24 April 2019 18:55)

    Herzlichen Glückwunsch Euch allen, daß Ihr das Ziel unbeschadet erreicht habt. Wir haben mitgefiebert und möchten Eurem Mut und Eurem Engagement unsere größte Hochachtung zollen.

  • #189

    Dr. Christoph Jaschke (Freitag, 19 April 2019 09:36)

    So - und was sollen wir jetzt lesen, wenn die Reise vorbei ist ?
    Ganz großes Kompliment für Euer Engagement!

  • #188

    Stefan (Mittwoch, 17 April 2019 23:19)

    Herzlichen Glückwunsch zu eurer Ankunft in Serrekunda. Ihr habt es geschafft und das mit all den Hindernissen.
    Ihr seid ein super Team!
    Genießt noch die restliche Zeit im fernen Gambia. Ein Abendteuer das Ihr hoffentlich nie vergesst. Wir konnten alle daran teilhaben, dank der schönen Einträge im Reisetagebuch.
    Vielen Dank für euer Engagement und die gemeinsame Zeit mit euch auf dieser Fahrt!
    Gruß, Stefan
    www.motoroel-bischoff.de


  • #187

    Klaus Migeod (Montag, 15 April 2019 00:42)

    Glückwunsch an Euch alle, dass Ihr neben den zahllosen Abenteuern auch die Strapazen und Herausforderungen so souverän und vor allem gemeinsam gemeistert habt! Die Berichte haben wir immer mit Spannung, Freude und ein wenig Neid gelesen, uns über die vielen Fotos und Instagram - Posts gefreut. Wir denken noch immer gerne an unser kurzes Treffen und Abendessen in Marrakech zurück. Genießt die gemeinsamen Tage in Gambia!
    Grüße von Jutta, Savannah und Klaus

  • #186

    Wolfgang J. Berghorn (Mittwoch, 10 April 2019 15:31)

    DAS HABT IHR EUCH ABSOLUT ALLESAMT VERDIENT VOR RÜCKREISE AUS GAMBIA:

    Kochkurs mit Besuch des Tanji Fischmarkts

    Wenn Essen eure Leidenschaft ist, solltet ihr euch einen traditionellen Kochkurs nicht entgehen lassen. Lernt, wie ihr typische Gerichte zubereitet, und erfahrt währenddessen von der Köchin Spannendes über Land und Leute. Der Tag beginnt mit dem Einkauf der Zutaten auf dem einzigartigen Tanji Fischmarkt, der nur so vor Leben und bunten Farben sprüht. Ihr erlebt einen authentischen Tag und kommt in Kontakt mit Einheimischen und ihrem Alttag - die Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Gambier wird euch beeindrucken.

    Piratentipp: Für die restlichen Tage eurer Reise könnt ihr euch in Gambia außerhalb der Hotels problemlos durch die afrikanische Küche probieren. Soll es dann doch mal wieder etwas westlicher sein, findet ihr aber auch Pizza, Pasta und Co.

  • #185

    Wolfgang J. Berghorn (Freitag, 05 April 2019 11:55)

    Man möchte Euch noch viele Abenteuer(chen), Boxen-Stopps, unerwartete Pippi-Pausen und mancherlei andere "Überraschungen" wünschen, so spannend, unterhaltsam und kurzweilig lesen sich Eure Etappen-Berichte, bitte weiter so, vielen lieben Dank! Und jetzt die Westsahara:
    "Glück ist eine Oase, die zu erreichen
    nur träumenden Kamelen gelingt."
    (Von den Beduinen)

  • #184

    Madlen (Dienstag, 02 April 2019 17:12)

    Liebe Drive-to-help Abenteurer
    und ganz besonders liebe Nici,

    jeden Morgen lese ich euren Blog, schau wo ihr euch gerade befindet und was es Neues gibt. Eure Instagram Stories und Posts verfolge ich den Tag über, sodass ich immer auf dem neuesten Stand der Dinge bin- großes Lob an das Team Karla Kolumna.
    Ihr leistet großartiges und meistert eure Probleme sehr gut.
    Ich wünsche euch weiter ganz viel Spaß und werde eure spannende Reise von der anderen Seite der Welt weiter verfolgen. Ich drücke euch die Daumen!

    Liebe Grüße und alles Gute,
    Madlen

  • #183

    Dr. Christoph Jaschke (Samstag, 30 März 2019 21:50)

    Es gibt ja viele Leute mit guten Ideen - aber ihr realisiert die guten Ideen! Für Euer Engagement ein ganz großes Kompliment - Chapeau !
    Tolle Bilder - wir wollen mehr !!!

  • #182

    whbgh (Freitag, 29 März 2019 16:18)

    Soll man Euch nun noch mehr Abenteuer und Zwischenfälle oder einfach nur noch Gute Weiterfahrt wünschen?! Euer absolut spannend zu lesender Reisebericht hat‘s verdient - so oder so - bitte weiter „SO“ prickelnd und unterhaltsam, und bitte bitte mit GPS-Live-Verfolgung!!!

  • #181

    wjbgh (Donnerstag, 28 März 2019 15:17)

    Ach du meine Güte, besser GPS aus und vorbei lassen, lieber noch etwas schreiben und wissen lassen, jetzt kommt die Wüste und dann „Auf zum Brunnen“!���

  • #180

    WJBgh (Donnerstag, 28 März 2019 05:18)

    GPS "geTANGERt" - TripStory interrupted - Chaos again?!

  • #179

    Stefan (Mittwoch, 27 März 2019 08:48)

    Eure Berichte sind sehr interessant. Ich lese sie täglich.
    Ich wünsche euch weiterhin alles Gute. Ihr seit klasse!
    Gruß, Stefan
    www.motoroel-bischoff.de

  • #178

    Jens (Mittwoch, 27 März 2019 06:51)

    Eure Reiseberichte haben definitiv einen starken Suchtfaktor. Das Lesen gehört inzwischen schon zu meinem Morgenprogramm. In Gedanken bin ich dabei.

  • #177

    Vroni (Dienstag, 26 März 2019 22:53)

    Freue mich riesig gerade euren so positiven Bericht zu lesen. Bleibt so positiv, optimistisch und verliebt.

  • #176

    WJBgh (Dienstag, 26 März 2019 05:19)

    Trotz RTW-Automotorpanne mit Zwangspause/Boxenstopp sehr schönes Reisegeschreibsel - das ruft nach pannenlosem Weiterso baldigst auf dem Nachbarkontinent - "WAS MACHT DIE WÜSTE SO SCHÖN - DASS SIE EINEN BRUNNEN HAT"!

  • #175

    Samuel Gebert (Montag, 25 März 2019 11:52)

    Ich wünsche Euch Gottes Segen und vor allem keine Pannen mehr und fröhliches Ankommen in Gambia.

  • #174

    WJB (Montag, 25 März 2019 00:45)

    Thumbs up, Deo gratias!�

  • #173

    Dr. Wolfgang J. Berghorn (Sonntag, 24 März 2019 09:24)

    Wunderbare Impressionen - hoffentlich geht´s bald weiter mit den Reisebeschreibungen, vielen Fotos und auch Videos, gerne auch Interviews etc., Danke!

  • #172

    Jens (Samstag, 23 März 2019 11:14)

    Super Bericht und tolle Fotos von Tag 0. Gerne weiter so. Wir sind gespannt.

  • #171

    Alexander Gössel (Freitag, 28 Dezember 2018 09:35)

    Sehr geehrter Herr Jäger,

    wir bedauern sehr zu hören, dass Sie Zweifel an der Aufrichtigkeit unserer Organisation haben.
    Gerne würden wir Ihre Betrugsvorwürfe entgegennehmen und Stellung dazu beziehen. Aus diesem Grund würden wir Sie bitten von pauschalen Aussagen abzusehen uns uns konstruktiv zu kritisieren - mit Inhalten, zu denen wir uns äußern können.
    Sollte Sie uns in diesem Zusammenhang Fehler in der Führung unseres Vereins aufzeigen, die wir bislang nicht bedacht haben sollten, so werden wir diese selbstverständlich unverzüglich beheben.
    Bis dahin werden wir weiter versuchen nachhaltig und transparent dort zu helfen, wo Hilfe dringend benötigt wird.

    Viele Grüße
    Alexander Gössel
    1. Vorsitzender

  • #170

    Frank Jäger (Donnerstag, 27 Dezember 2018 22:39)

    Alles Betrug !

  • #169

    Jonas (Sonntag, 24 Juni 2018 16:56)

    Ihr macht grossartige Arbeit - Hut ab!

  • #168

    Ralf Bühler (Sonntag, 18 März 2018 13:17)

    Nicht die Grossen die im grossen Grosses tun sind die wahren Grossen, die kleinen die im kleinen Kleines tun sind die wahren Grossen.
    &
    Mit Respekt vor Eurem Einsatz, Ralf

  • #167

    Jens (Mittwoch, 20 Dezember 2017 11:31)

    Auch auf diesem Wege wünsche ich den heute in Waldkirch abgefahrenen Teams eine glatte und lustige Fahrt. Einen dicken Drücker an alle sechs.

  • #166

    Elfie Gerlach (Sonntag, 29 Oktober 2017 22:57)

    Hallo an Hubert Baumer,
    ich hatte Ihnen kürzlich einen Brief geschickt, schade, daß ich keine Rückmeldung erhalten habe.
    Ich hätte ich so sehr über ein bißchen Sand gefreut.
    Trotzdem weiterhin alles Gute.

  • #165

    Afromaxx (Mittwoch, 25 Oktober 2017 15:13)

    Hallo, ich bin gerade eher zufällig bei Google auf Eure tolle Aktion aufmerksam geworden. Ich ziehe meinen Hut vor soviel Engagement.

    Liebe Grüße aus Tansania wünscht das Team von Afromaxx

  • #164

    Dieter (Dienstag, 11 April 2017 11:47)

    Hallo Julian, hallo an alle!
    Glückwunsch zu Eurer Ankunft. Schön zu lesen, dass alles gut gegangen ist und Ihr trotz aller Anstrengungen auch viel Spaß hattet. Freu mich auch, dass "unser" Transit trotz der einen Panne auch gut angekommen ist!
    Weiterhin alles Gute und viele Grüße!
    Dieter

  • #163

    Katrin & Peter (Montag, 10 April 2017 09:28)

    Hallo Ihr Lieben - vor 3 Wochen haben wir euch auf dem Marktplatz in Waldkirch verabschiedet - und jetzt seid ihr da!
    Voller Spannung haben wir eure Reise täglich via GPS verfolgt und abends gab es statt Einschlafgeschichte die neugierige Suche auf der Landkarte, wo "Gerd der Gecko" inzwischen gelandet ist… Was eine tolle Aktion!
    Wir wünschen euch noch eine erlebnisreiche Woche und dass
    ihr gesund und munter wieder nach Hauses kommt!
    Sonnige Grüße aus Waldkirch!
    Kati & Peter mit Moritz & Felix vom werbewerk =)

  • #162

    Christiane (Samstag, 08 April 2017 13:49)

    So, jetzt nur noch über den Fluss und dann habt ihr es schon fast geschafft, unglaublich! Es ist schön zu lesen, dass ihr trotz der oft widrigen Umstände immer wieder zu ausgelassener Stimmung in der Lage seid. Ich wünsche euch auch ein gutes Ankommen und eine hoffentlich noch erholsame Woche! Mein Respekt für die ganze Aktion!
    Liebe Grüße
    Euer Tantchen

  • #161

    Elisabeth, Peter, Clara & Leonard (Samstag, 08 April 2017 09:22)

    Hallo, jeden Tag kommt ihr eurem Ziel näher. Jetzt seid ihr bereits in Gambia. Wie schön, dass wir euch immer per GPS folgen können. Und zusammen mit den Reisetagebucheinträgen fahren wir gefühlt "fast" mit. Wir wünschen euch für die letzte Etappe alles Gute, keine Pannen und ein glückliches Ankommen. Ihr seid großartig!!
    Herzliche Grüße!

  • #160

    Benny Ines Nina (Freitag, 07 April 2017 12:41)

    Hallo liebe Ina und Team

    Tolle leistung bis jetzt weiter so :-)
    Wir sind stolz auf euch.
    Freuen uns auf ein glückliches wiedersehen.
    Liebe Grüße Station 2 insbesondere Ines Benny und Nina
    Bis bald

  • #159

    Peter Starke (Donnerstag, 06 April 2017 11:01)

    Lieber Jens ! Nach dem Reisetagebuch, seid Ihr 1 Monat zurück, im März ! Saint Louis habe ich mir angesehen, die frühere Hauptstadt des Senegal. Das wird sicherlich eine kleine Erholung sein und eine Erholung für den Rest der Reise. Weiter alles Gute ! Dein Vater

  • #158

    Marcus und Anke Liesner (Dienstag, 04 April 2017 20:33)

    Ihr Lieben,
    Euer Unternehmen braucht Mut und Hilfsbereitschaft und Abenteuerlust.
    Das wünschen wir Euch weiterhin.
    Und natürlich viele glückliche Momente und eine gesunde Heimkehr!
    Herzlich:
    Marcus und Anke

  • #157

    Station 2 (Dienstag, 04 April 2017 11:32)

    Hallo Liebe Ina,
    wir hoffen es geht dir gut und du hast Spass, du fehlst uns hier
    seid vorsichtig und kommt gut an und auch bald wieder zurück wir haben eine Schülerin für Dich ( wo bist du ) :),
    Liebe Grüße
    Nina, Barbara, Ines, Veronika K., Veronika F., Philip, Ingrid,
    Julia (Schülerin) bis bald.

  • #156

    Marlies & Heinrich (Samstag, 01 April 2017 12:54)

    Hallo, wir freuen uns immer über die gut geschriebenen Berichte im Reisetagebuch. Sie vermitteln eindrucksvolle Bilder und Stimmungen.
    Vielen Dank dafür, wir drücken weiterhin die Daumen für eine erfolgreiche Fahrt.

    Liebe Grüße von zu Hause!

  • #155

    Jens (Freitag, 31 März 2017 17:04)

    Wir sitzen im Café in Dakhla und wollen morgen früh über die Grenze nach Mauretanien. Hoffentlich klappt das besser als bei der Einreise nach Marokko. Es bleibt spannend. Wir haben aber auch sehr viele schöne gemeinsame Momente mit zum Teil sehr ausgelassener Stimmung. Liebe Grüße an alle Leser, Jens

  • #154

    Alex (Dienstag, 28 März 2017 08:13)

    Hallo zusammen, die letzten Tage waren für uns zu Hause gebliebenen wie ein kleiner Krimi. Ich bin froh, dass außer den "nur" 36 Stunden am marokkanischen Zoll bislang alles relativ reibungslos verlief und die Fahrzeuge (bis auf das gerissene Kupplungs-Seil) euch keine Probleme bereiten.
    Wir wären so gerne mit euch gekommen!

    Wir drücken euch weiterhin alle Daumen die wir finden können und wünschen euch eine tolle Weiterfahrt, denn seit Marrakesch fängt das Abenteuer so richtig an =).

    Alles liebe aus Deutschland
    euer Alex

  • #153

    Nico&Wolfgang (Montag, 27 März 2017 14:42)

    Wenn Hubert jetzt ausfällt, fragen wir uns daheim natürlich, wieviel Schrauber-know how gibt es noch in eurer Genusswandergruppe - und ihr wahrscheinlich noch viel mehr?!! Es wird kaum eure Gemütsverfassung stabilisieren, wenn wir euch erzählen, dass Nico und ich gestern einen 40 Jahre alten (und seit 2 Jahren mausetoten) Kirschbaum gefällt und bis auf wenige Brösel komplett zerlegt haben.
    Diesen Bericht lassen wir deshalb schreiben, weil wir einen Griffel nicht mehr halten können und die Finger zugeschwollen sind, um noch die Tasten zu treffen. Das sind Probleme, gell??
    Wir sind angemessen besorgt.
    Herzliche Grüße

  • #152

    Angi und Lou (Samstag, 25 März 2017 22:16)

    Haben uns soeben das Reisetagebuch der Spendenfahrt 2014 angesehen und sind wieder ganz im Reisefieber! :) Wir hoffen ihr habt inzwischen wärmere Temperaturen und schneefreie Landschaft. In Gedanken die Reise noch einmal zu durchleben und zu wissen, dass ihr gerade wieder auf dem Weg nach Gambia seid, zeigt wie großartig dieses Projekt und die Arbeit des Vereines ist. Wir wünschen euch auf eurer Reise weiterhin gutes Rollen, wenig Pannen und unvergessliche Erlebnisse.

  • #151

    Peter Starke (Samstag, 25 März 2017 14:38)

    Lieber Jens ! Ich hatte schon mal einen Eintrag ins Gästebuch gemacht, ihn aber nicht gefunden. Eure Reiseberichte verfolgen Lenka und wir als Deine Eltern regelmäßig und bewundern Euch als crew. Die Berichte sind aufschlussreich und gut formuliert. Weiterhin Glück und Segen und bleibt behütet

  • #150

    Dieter (Donnerstag, 23 März 2017 23:40)

    Hallo Julian
    hallo an alle!
    scheint bei Euch alles im grünen Bereich zu sein - hoffe und wünsche Euch, das bleibt so. Alles Gute Euch!
    Viele Grüße
    Dieter

  • #149

    Karl Heinz Uelzmann (Donnerstag, 23 März 2017 18:09)

    Nörgeln ist leicht , selber etwas tun ist schwer aber immer besser als nörgeln!
    Ich wünsche Euch ein gutes Gelingen und eine gesunde Heimfahrt
    Guzzikalle