Wie alles begann...


 


Im März 2011 nahmen wir, Daniel Reinbold und Sebastian Starke, an der Rallye „Dresden-Dakar-Banjul“ teil, welche zweimal pro Jahr stattfindet. Das Elztal-Racing-Team, wie wir uns nannten, entschied sich, für diese Reise einen Volkswagen T4 zu kaufen. Für 200 Euro erstanden wir einen solchen Transporter, dessen Motor jedoch nicht ansprang. Nach und nach wurde das Fahrzeug wieder zum Laufen gebracht und für die Rallye aufbereitet. Voll bepackt mit Spendenartikeln (wie Medikamenten und Verbandsmaterialien im Wert von einigen Tausend Euro, zahlreichen Fußbällen, Kugelschreibern, Sonnenbrillen, Taschenmessern, Taschenlampen, Klamotten, etc.) starteten wir zusammen mit etwa 40 weiteren Teams Anfang März nach Gambia. Vor Ort wurden die Fahrzeuge unter staatlicher Aufsicht versteigert. Der gute und treue VW Bus wurde für stolze 2200 Euro verkauft, was dem 11fachen Kaufpreis entspricht! Das Geld der Fahrzeugversteigerung ging an die Projekte der Organisation „DBO- Dresden Banjul Organisation“. Wir dachten uns jedoch, dass bei dieser Masse an Teams diese Projekte genug Spendengelder abbekommen und beschlossen somit schon im Vorfeld, die ASB  Health Clinic mit dem Großteil ihrer Spenden und einem Teil des Fahrzeugerlöses zu unterstützen. Wir beide waren von der Qualität der Arbeit des Krankenhauses sehr überrascht und zugleich beeindruckt. Mit einfachsten Mitteln wird in dieser Klinik Großes getan und erreicht. Die Dankbarkeit der Mitarbeiter über die Geld- und Sachspenden sowie den Erlös des Fahrzeuges war überwältigend. Ich, Sebastian, studiere in Freiburg Medizin und entschloss mich dazu, ein Jahr später (März 2012) in diesem Krankenhaus eine 5-wöchige Famulatur für mein Studium abzuleisten. In dieser intensiven Zeit lernte ich den Klinikalltag noch besser kennen und schätzen. Mir wurde jedoch klar, dass die ASB Health Clinic finanziell nur durch externe Spenden weiterhin „überleben“ kann. Aus meiner Liebe zu Afrika, Gambia, dem Krankenhaus und den gastfreundlichen Menschen vor Ort war schon lange klar: eine erneute Reise ist nur eine Frage der Zeit! Da die kommenden Termine der Rallye "Dresden-Dakar-Banjul" jedoch leider nicht mit unseren Ferienzeiten übereinstimmen, entstand der Gedanke, mit Freunden selbst eine Charity-Rallye zugunsten der ASB Health Clinic auf die Beine zu stellen.

 

Einen Eindruck samt Bilder der Rallye 2011 gibt es unter www.auf-nach-banjul.jimdo.com ! Reinschauen lohnt sich...